44. Fußball Dorfmeisterschaft des FSV Zepfenhan

4. Sieg in Folge für „Wunder von Zepfenhan“

Die 44. Dorfmeisterschaft fand bei idealem Wetter im Anschluss an die Jugendturniere statt. Sinn und Zweck einer Dorfmeisterschaft sind Freude, Spaß, Gemeinschaft, Weiterleben dieser Tradition der Alten. In diesem Sinne ist unsere Dorfmeisterschaft neu erblüht mit neuen Teams. Sehr schön ist, dass neben einem Team der Musikkapelle Neukirch immer mehr Teilnehmer auch aus Schörzingen kommen, zeigt dies doch, das die zunehmenden Spielgemeinschaften in der Jugend sich auch hier positiv auswirken weil hier echte Teams entstanden sind. In diesem Sinne freuen wir uns auf die neue Saison mit einer erstmaligen SGM mit Schörzingen bei der zweiten Mannschaft. Auch die Zahl der weiblichen Teilnehmer ist konstant mit leicht steigender Tendenz.

Es hatten wieder 8 Teams gemeldet, als neue Teams das FSV-Team (einige Vorstandsmitglieder unterstützt von erfahrenen Recken) und Lazio Koma (mehrheitlich Jugendspieler aus Schörzingen). Die Vorrundenspiele verliefen erfreulich fair und freundschaftlich und auch die Zuschauer kamen bei vielen Toren auf ihre Kosten. Gruppensieger wurden Blotzfasskicker und das FSV-Team, weitere Halbfinalisten waren das Wunder von Zepfenhan und SK-Lation. Hier gab es bereits eine Überraschung, als das FSV-Team gegen das Wunder von Zepfenhan verlor. Das torreichste Spiel mit 10 Treffern war das Spiel um Platz 5, hier gewann Alles Gucci mit 7:3 gegen Koa Zeit Musikprob. Im kleinen Finale setzte sich SK-Lation mit drei Juniorinnen angetreten im Neunmeterschiessen gegen das FSV-Team durch. Das Finale zwischen den Blotzfasskicker und dem Wunder von Zepfenhan war das Spiel Erfahrung gegen Jugend. Die Blotzfasskicker stellen seit vielen, vielen Jahren immer ein tolles und starkes Team und gingen, auch nach dem Sieg in der Vorrunde, als Favorit in das Endspiel, zumal beim Wunder noch Robin Meindorfer nicht mehr spielen konnte. Das Wunder von Zepfenhan, vor vielen Jahren von Jochen Baumann gegründet als Mannschaft der Jugendtrainer trat in diesem Spiel zu Beginn im Feld nur mit Spielern an, deren Väter einst für das Wunder gespielt hatten. Was für eine schöne Tradition. Dieses jüngste Team, verstärkt mit Mikka aus Schörzingen im Tor und Celine Schwarz vom Vaihinger Hof zeigte im Endpiel eine unglaublich tolle Leistung, verlor auch nach dem Rückstand nicht seine Linie und gewann sensationell durch zwei tolle Tore von Sandro Becker das Finale mit 2:1. Nicht nur die Zuschauer, auch der faire zweite Sieger Blotzfasskicker fand nach dem Spiel nur lobende Worte für die Leistung dieser jungen Truppe, die sichtlich stolz den neuen Wanderpokal bei der Siegerehrung nach oben streckten.

Platzierungen:

  1. Wunder von Zepfenhan

  2. Blotzfasskicker

  3. SK Lation

  4. FSV-Team

  5. Alles Gucci

  6. Koa Zeit Musikprob

  7. Lazio Koma

  8. Musikverein Zepfenhan

Damit schließt sich der Kreis und diese 44. Dorfmeisterschaft geht sicher als eine schönsten und harmonischsten in die Geschichte ein, dazu passt, dass es auch keine Verletzten gab. Wie immer zum guten Ende ein herzlicher Dank:

an alle Spieler und Teams, ohne Euch gibt es keine Dorfmeisterschaft und es wäre schön wenn ihr alle nächstes Jahr wiederkommt

an alle Zuschauer, Euer Besuch motiviert die Spieler und würdigt die Arbeit der Helfer

an alle Helfer, auch für Euch gilt, ohne Euch gibt es keine Dorfmeisterschaft und Euer Einsatz hilft dem Verein, den Umsatz zu machen den wir brauchen um diesen, unseren Verein mit seinen Traditionen und Werten als ein Aushängeschild von Zepfenhan mit Leben zu erfüllen