2007 - 2009

Aufstieg und 3x Oberhohenberg Pokalsieger

F-Junioren-Sieger beim Oberhohenberg-Pokalturnier
So seh’n Sieger aus!

2007 - Sportlich tat sich die Erste Mannschaft zuerst schwer. Sie musste sich in der Kreisliga B zuerst wieder stabilisieren. Platz 8 war am Ende erreicht. Zum 1.7.2007 wurde ein neuer Trainer verpflichtet. Martin Aichele aus Schönbronn war der neue Mann an der Linie. Noch ohne die Mannschaft zu kennen  coachte er zusammen mit Michael Jäger über das Turnierwochenende die Mannschaft beim Oberhohenberg – Pokal in Schörzingen. Es sollte sich lohnen. Nachdem am Freitag Nachmittag schon die F-Junioren des FSV den Pokal geholt hatten, erreichte die Erste Mannschaft völlig unerwartet das Endspiel. Die Mannschaft zeigte was in ihr steckte und erkämpfte sich gegen den damaligen Landesligaaufsteiger TG  Schömberg ein 0:0 nach regulärer Spielzeit und Verlängerung. Die Entscheidung musste nun das Elfmeterschießen bringen. Hier avan-cierte FSV Torhüter Angelo Singer zum Helden des Tages. Gleich drei Elfmeter konnte er direkt parieren. Das Elfmeterschiessen wurde 2:1 gewonnen. Nach 46 Jahren der erste Oberhohenberg – Pokalsieg. Riesiger Jubel und eine Feiernacht waren die Folge. Die Spielerdecke des FSV wurde weiterhin durch die Jugendarbeit etwas breiter. Es konnte für die Spielrunde 2007/08 eine 2. Mannschaft als SG mit dem SV Zimmern u. d. Burg gemeldet werden.

Die Junge Garde beim Sieg 2008 in Zepfenhan !

2008 - Sportlich sollte es  weiter vorwärts gehen. Nach Platz 5 in der Runde war die Mannschaft beim 47. Oberhohenberg – Pokal in Zepfenhan erneut nicht zu schlagen. Im Endspiel wurde dieses mal der SV Dottern-hausen mit 2:1 besiegt.

2009 - Die kontinuierliche Jugendarbeit sollte sich weiter auszahlen. Insgesamt 10 Jugendspieler konnten im Sommer 2009 in den Aktiven Spielbetrieb übernommen werden. Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde  für die Spielrunde 2009/2010 eine eigene 2. Mannschaft für die Kreisliga C gemeldet und ins Punkterennen geschickt.

21.06.2009 Der Aufstieg war geschafft ! Das Team in Villingendorf. Kreisliga A – Wir sind wieder da !

Nicht nur die Kaderstärke sollte sich vergrößern. Unter Trainer Martin Aichele wurden die Eigengewächse sofort integriert und der sportliche Erfolg sollte nicht lange auf sich warten lassen. Die Spielrunde 2008/2009 wurde auf Platz zwei abgeschlossen. Nur dem FC Epfendorf, der eine überragende Runde spielte, musste der Vortritt gelassen werden. die Qualifikation für das Relegationsspiel war jedoch geschafft. Vor über 600 Zuschauern wurde in Villingendorf der SC Lindenhof mit einer blutjungen Mannschaft mit 1:0 in der Verlängerung bezwungen. Andi Hess war der umjubelte Matchwinner. Mit einem Altersdurchschnitt von unter 23 Jahren und 7 Spielern zwischen 18 und 20 Jahren war der ersehnte Wiederaufstieg in die Kreisliga A gelungen.

„Wir haben ihn!“ 2009 in Obernheim

2009 - Auch beim Oberhohenberg – Pokal in Obernheim ging es sportlich erfolgreich weiter. „Alle guten Dinge sind Drei“- sagten sich die Aktiven, gewannen den Pokal zum Dritten mal in Folge und durften den Pott nun ihr Eigen nennen.

Aber nicht nur sportlich ging es weiter. Am 09.08.2009 war es so weit. Nach Jahrelangen Planungen erfolgte der Spatenstich für den neuen Sportplatz des FSV Zepfenhan. Zuvor wurde schon die komplette Flutlichtanlage an das Alte Hauptspielfeld in Eigenleistung umgesetzt.

09.08.2009 Spatenstich zum Bau des neuen Hauptspielfeldes Von links: Ortsvorsteher Eugen Mager, 1. Vorsitzender Peter Waschke, Bauleiter Ulmer von Fa. Moser